Parteienverkehr

Mo:
08:30 bis 12:00 Uhr
Di:
08:30 bis 12:00 Uhr und
 
14:00 bis 16:00 Uhr
Mi bis Fr:
08:30 bis 12:00 Uhr
Sie befinden sich hier:Startseite » Bürgerservice AMTSTAFEL » Aktuelles

Neuigkeiten

Immer auf dem Laufenden. Die aktuellsten Neuigkeiten und Meldungen rund um Spittal an der Drau lesen Sie hier.

30.03.2017 Der Coworking Space ist eröffnet

Bei einer Pressekonferenz im neu eröffneten Coworking Space wurde auch ein Starthilfepaket mit maßgeschneiderten Büroräumlichkeiten – vom Besprechungsraum in der Business Lounge über den Arbeitsplatz im Coworking Space bis zum geförderten Firmenstandort – vorgestellt.

 

Spittal ist nicht nur der zweitgrößte Bezirk Österreichs, sondern auch stark von Arbeitslosigkeit und Abwanderung geprägt. Diesem Trend sagen nun die Wirtschaftskammer und die Stadtgemeinde Spittal/Drau gemeinsam den Kampf an. Der Unternehmer und WK-Bezirksstellenobmann Siegfried Arztmann setzt dabei auf die Kraft der Region: „Unser Ziel ist es, dass sich die Querdenker, Umdenker und Gamechanger, die neben der unternehmerischen Leidenschaft  auch die Lebensqualität zwischen Berg und See zu schätzen wissen, zur Wehr setzen - und hier die Region und ihre Zukunft gestalten.“

Ins selbe Horn stößt der Spittaler Bürgermeister Gerhard Pirih: „Wir können uns glücklich schätzen, in einer solch wunderbaren Gegend zu leben. Zu einer lebenswerten Region gehören aber auch eine starke Wirtschaft und Arbeitsplätze. Dabei dürfen wir jedoch nicht die jungen Wirtschaftstreibenden außer Acht lassen, die den Schritt in die Selbstständigkeit wagen.“

Die unternehmerischen Ideen wollen Arztmann und Pirih unterstützen. Die Grundidee: „Arbeiten in einer angenehmen, repräsentativen und gemeinsamen Umgebung erhöht die Effizienz, bringt soziale Kontakte und fördert Kooperationen und Ideenaustausch. Die gemeinsame Nutzung von Infrastrukturen sorgen für niedrigere Kosten und Synergieeffekte und man hat Annehmlichkeiten, die man sich selbst nicht leisten würde oder könnte.“

 

Starthilfepaket

Das gemeinsame vierstufige Starthilfepaket setzt dort an, wo alle Gründer und Jungunternehmer eine erste Herausforderung zu meistern haben: Bei der Schaffung des eigenen Arbeitsplatzes. Denn viele Unternehmer beginnen ihre Karriere zunächst in den eigenen vier Wänden. Aber wohin für Gespräche mit Kunden oder Geschäftspartnern? Für diesen Zweck eignet sich die Business Lounge in der WK-Bezirksstelle Spittal hervorragend. Die modern ausgestatteten Räumlichkeiten bieten den idealen Rahmen für die Vorbereitung wichtiger Termine, Präsentationen, Workshops, Schulungen, Seminare, Meetings etc. Das Personal der Wirtschaftskammer hilft vor Ort unkompliziert weiter, von der Hintergrundinformation bis zur Rechtsauskunft. Weiters stehen zusätzliche Services wie kostenfreies W-LAN, Fax- und Kopiergelegenheit, Kaffeeautomat und Getränke zur Verfügung. Dieses Service ist für Mitglieder der Wirtschaftskammer Kärnten für die Dauer von einer bis zwölf Stunden kostenlos verfügbar. Weitere Informationen erhalten Sie unter 05 90 904 543 oder unter spittal@wkk.or.at (WK Bezirksstelle Spittal an der Drau).

Von einem Tag bis zu einem Jahr gilt die zweite Stufe des Starthilfepakets: In einem der ältesten Gebäude der Stadt Spittal/Drau ist im vergangenen Jahr in Kooperation mit der LAG-Nockregion eine ihrer modernsten Einrichtungen entstanden: der Coworking Space, in dem Arbeitsplätze mit perfekter Infrastruktur tage-, wochen- oder monatsweise günstig gemietet werden können.

„Damit werden nicht nur leerstehende Geschäftsflächen belebt, sondern es wird auch jungen Unternehmern die Möglichkeit gegeben, in Spittal den Start in die Selbstständigkeit mithilfe von geförderten Gemeinschaftsbüros, in denen die Infrastruktur geteilt wird, zu erleichtern“, so Pirih.

Arztmann: „Einzigartig an diesem Standort ist die Verbindung eines Coworking Space mit einem Otelo, einem Offenen Technologielabor. Das bedeutet offene Gedanken, Ideen, Inspirationen und Geistesblitze, die ohne Erfolgs- und Kostendruck vor Ort ausprobiert werden können.“ Ein Monatspaket (beinhaltet einen Monat lang die Benützung des Co Working Space-Arbeitsplatzes inkl. der Buchung des Besprechungsraumes für maximal 12 Stunden pro Monat) kostet beispielsweise 175 Euro exkl. Ust. Das Wochenpaket ist für 75 Euro netto und das Tagespaket für die 15 Euro netto buchbar.

Des Weiteren ist es möglich, den Besprechungsraum – welcher Platz für bis zu 23 Personen bietet – unabhängig eines Arbeitsplatzes zu mieten.

Den Grundstein für den Coworking Space legten Hannes Gauglhofer, Deborah Kronawetter, Georg Haas und Sanida Rasimovic mit ihrer Idee im Zuge eines Maturaprojekts an der HAK Spittal.

Informationen und die Tarife zum Coworking Space in der Brückenstraße erhalten Sie von Herrn Mag. (FH) Briggl unter 04762 5650 164 oder unter stadtmarketing@spittal-drau.at.

Wenn Jungunternehmer die Startrampe des Coworking Space in der Brückenstraße erfolgreich hinter sich gelassen haben, den ersten Mitarbeiter einstellen möchten oder kleinere Büroflächen suchen, wird es Zeit für Stufe drei des Starthilfepakets. Der neue Bürocluster in der Spittaler Villacher Straße bietet individuelle Büroräume in unterschiedlichen Größen für sich alleine oder auch gemeinsam mit Kollegen (zwischen 13 m2 und 50 m2). Die gemeinsame Infrastruktur wie Kaffeeküche, Toiletten, Besprechungsecken, Besprechungsraum etc. sorgen für Synergieeffekte und niedrige Kosten, die pauschal verrechnet werden: Zum Beispiel kosten 25 Quadratmeter ohne Maklergebühren inklusive Reinigung, Strom, Heizung und Umsatzsteuer 275 Euro pro Monat. Darüber hinaus gibt es einen repräsentativen Empfangsraum und die Möglichkeit, dass mehrere Mieter gemeinsam ein Sekretariat einrichten. Auch Platz für eine laufende Unterstützung der Klein- und Jungunternehmer durch Coaches, Business-Angels etc. ist vorhanden. Fragen zum Bürocluster in der Villacherstraße? Nähere Informationen erhalten Sie von Christian Tribelnig unter 0664 180 32 87 oder unter christian@tribelnig-immobilien.at.

Sollte der Bedarf an einer Gewerbefläche oder Flächen in Kombination mit anderen Handwerkern bestehen, so bietet das „Handwerks- und Gewerbezentrum ZeBRA“ in den ehemaligen Gaborhallen hierfür die Möglichkeit. Dort können entsprechende Gewerbeflächen und ebenso Büroflächen  im Ausmaß von circa 15m² gemietet werden. Informationen gibt es von Arno Klausner unter +43 4762 29 62 oder office@klausner.co.at.

Dieses umfassende Angebot wird durch die zahlreichen Hotels in Oberkärnten abgerundet, die perfekt eingerichtete Seminarräumlichkeiten für besondere Veranstaltungen und Unternehmen jeder Größe zur Verfügung stellen - und gleichzeitig auch für die Bewirtung sorgen. Gerne hilft der Tourismusverband Spittal (04762/5650-226) bei der Wahl der richtigen Location. Arztmann: „Dieses Starthilfe-Paket von der Business-Lounge über den Coworking Space bis zum Bürocluster, abgerundet von den Angeboten der Seminarhotels, ist eine umfassende Begleitung und Unterstützung beim Entstehen und Wachsen von Oberkärntner Unternehmen - und damit eine gute Zukunftsinvestition.“

Pirih fügt hinzu: „Es gibt in Spittal einige Jungunternehmer, die ihre Zukunft selbst in die Hand nehmen und dadurch neue Impulse für die Spittaler Wirtschaft setzen. Durch unsere Unterstützung gestalten wir gemeinsam die Zukunft von Spittal. Mehr denn je ist das Gemeinsame vor das Trennende zu stellen.“

Wenn dann schlussendlich der Zeitpunkt gekommen ist und ein eigenes, individuelles Büro gesucht wird, stehen die Spittaler Immobilienmakler gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Die Kontakte können über die Wirtschaftskammer Bezirksstelle Spittal angefordert werden.