Parteienverkehr

Mo:
08:30 bis 12:00 Uhr
Di:
08:30 bis 12:00 Uhr und
 
14:00 bis 16:00 Uhr
Mi bis Fr:
08:30 bis 12:00 Uhr
Sie befinden sich hier:Startseite » Bürgerservice AMTSTAFEL » Familienfreundliche Gemeinde

Familienfreundliche Gemeinde

Fortschrittsbericht

(Stand 2019/3)

Um alle interessierten Bürgerinnen und Bürger auf dem Laufenden zu halten, informiert die Stadtgemeinde Spittal an der Drau fortlaufend über die bislang erreichten Fortschritte zur Umsetzung der einzelnen Maßnahmen für die Zertifizierung als kinder- & familienfreundliche Gemeinde.

Es freut uns sehr, mitteilen zu dürfen, dass 3 Maßnahmen bereits voll umgesetzt worden sind.

So können alle Spittaler*Innen im Stadtpark das öffentliche WLAN kostenfrei nutzen. Auch am Übergangsstandort des Jugendservice (JuSe) können die Besucher das Internet per WLAN während der Öffnungszeiten des JuSe kostenlos nutzen.

Wie im Stadtjournal bereits berichtet, wurden auch die Vorhaben für das Fahrradwegenetz bereits umgesetzt. An dieser Stelle freut es uns, dass durch das neue Verkehrskonzept darüber hinaus noch viel mehr zur Sicherheit der Fahrradfahrer beigetragen wird.

Mit dem Standortwechsel des JuSe wurde ebenso das Vorhaben, eine rauchfreie Umgebung für unsere Jugend zu schaffen, umgesetzt. Auch die Barrierefreiheit ist am Übergangsstandort bereits grundsätzlich gegeben.

Die Bereiche barrierefreies JuSe NEU sowie gesundheitskompetentes JuSe wurden bereits begonnen. Erste Gespräche für ein neues JuSe wurden außerdem geführt und es sind auch schon erste Konzeptentwürfe für das neue JuSe angefertigt worden. Zurzeit wird ein passender Finanzplan erarbeitet und aufgestellt, damit das Vorhaben in die nächste Phase gehen kann.

Ähnlich gestaltet sich die Lage für den Skater Park. Auch hier wurde schon ein Konzeptentwurf durch den Verein PUSHER vorgelegt. Derzeit wird ein geeigneter Finanzierungsplan erarbeitet.

Ebenso existieren bereits gut ausgearbeitete Konzepte einer Boulderhalle. Zurzeit wird ein geeigneter Standort ermittelt, damit auch dieses Projekt vorangetrieben werden kann.

Vier von elf Maßnahmen müssen noch einer konkreten Konzeptionierung zugeführt werden. Wie schon öfters erwähnt, können nicht alle Maßnahmen gleichzeitig umgesetzt werden. Wir sind uns aber sicher, dass dies erfolgen wird, sobald wieder freie Ressourcen verfügbar sind.

Die folgende Grafik zeigt einen Überblick über alle Vorhaben. Wir sind auf einem guten Weg, diese umzusetzen.