Parteienverkehr

Mo:
08:30 bis 12:00 Uhr
Di:
08:30 bis 12:00 Uhr und
 
14:00 bis 16:00 Uhr
Mi bis Fr:
08:30 bis 12:00 Uhr
Sie befinden sich hier:Startseite » Kulturstadt Spittal » Galerie » Berger/Primig

Spittaler City Taler Betriebe

Müllabfuhrplan 2017

Stadtplan

zur Ansicht
Detaildarstellung

Franz Berger & Robert Primig

Franz Berger "HINTERGRÜNDIG"

Robert Primig "KEIN ORT"

Eine hintergründige Doppelschau ohne Ort? Kein Ort mit Hintergrund? Kein Leben ohne Grund?

Diese oder ähnliche Fragen könnten die Titel der gezeigten Werkserien aufwerfen. Ob sich in der Ausstellung die dazu passenden Antworten finden lassen, bleibt offen. Auf jeden Fall wird es eine spannende Kombination zweier eng verbundener Künstlerfreunde, die über Jahrzehnte hinweg gemeinsame Projekte, Ausstellungen und Symposien realisierten, bis sie unvorbereitet voneinander getrennt wurden. Robert Primig wurde 1951 in Radenthein geboren und verstarb im August letzten Jahres. In Erinnerung an ihn und zu Ehren der engen Freundschaft wird nun diese gemeinsame Ausstellung gezeigt, bei der sich nicht nur Arbeiten beider Künstler wieder begegnen, sondern auch die vielen Erinnerungen an gemeinsam Erlebtes wieder aufleben. Der studierte Historiker Primig arbeitete als Kulturkritiker und verfasste zahlreiche kunsttheoretische Abhandlungen, was auch in seinem tiefgründigen und umfassenden Werk zum Ausdruck kommt. Wie Franz Berger erhielt er das goldene Kulturehrenzeichen der Stadt Villach, beide waren in zahlreichen internationalen Ausstellungen vertreten und riefen vielerorts Künstlerkolonien, Workshops und Symposien ins Leben, die zum Teil bis zum heutigen Tage weitergeführt werden. Franz Berger wurde 1943 in Kitzbühel geboren, übte 25 Jahre lang eine Lehrtätigkeit im Bereich für Kultur und Tourismus aus und erhielt zahlreiche Auszeichnungen als Künstler und Kulturmanager, wie den Grand-Prix-Ex-Tempore Piran oder den Alpe-Adria-Ehrenpreis.

Vernissage: am Freitag, dem 4. November, um 19 Uhr in der Galerie im Schloss Porcia. Zu sehen bis 2. 12. 2016