Parteienverkehr

Mo:
08:30 bis 12:00 Uhr
Di:
08:30 bis 12:00 Uhr und
 
14:00 bis 16:00 Uhr
Mi bis Fr:
08:30 bis 12:00 Uhr
Sie befinden sich hier:Startseite » Kulturstadt Spittal » Galerie » Klaus Zlattinger

Spittaler Weihnachtsdorf

Familienfreundliche Gemeinde

Spittaler City Taler Betriebe

Müllabfuhrplan 2018

Stadtplan

zur Ansicht
Detaildarstellung

Klaus Zlattinger - In Memoriam

 

Einladung zur Matinée KLAUS ZLATTINGER / In Memoriam

am Sonntag, dem 4. Feber in der Galerie Porcia 

 

10:00 Uhr Lesung und Buchpräsentation des Lyrikbandes "alles leben" von und mit Christine Strobl-Oman; mit Fotografiken von Klaus Zlattinger

11:00 Uhr Vernissage der Ausstellung Klaus Zlattinger

Musikalische Umrahmung: Ambidravi Vocal, Leitung: Margit Zlattinger

 

Ausstellungsdauer: bis 9. 3. 2018

 

 

 

  

Vorwort des Kulturreferenten Ing. Franz Eder über

Klaus Zlattinger

 

Ich will, solange ich hier bin, bescheiden sehen und erleben, was sich mir in der Seele bildet……J.W.Goethe

 

Wie nähert man sich einem Menschen, den man persönlich nicht gekannt hat, und doch spürt, dass er allen, die ihn kannten, sehr nahesteht?

Ein Bild von ihm, aufgenommen in der Galerie, zeigt ein Gesicht voller Lebensfreude und wachen Augen, die zu dir sprechen, mehr als die Stimme es vermag.

Die Gespräche mit jenen, die ihn kannten, beschreiben und skizzieren einen Menschen, der für die Kunst lebte, und stets deren positive Botschaft für unsere Gesellschaft allen vermittelte, die zuhören wollten und es auch konnten.

Und doch war er einer der wertvollen „Leisen“, der sich selbst nie in den Vordergrund rückte, sondern stets die bildnerische Kunst, deren Künstler und die Vermittlung dieser Kultur.

Er schaffte es, der Galerie einen Ruf zu verleihen, der über unsere Stadt hinaushallte und die Großen ihres Metiers zu uns lud.

Alfred Hrdlicka, Hans Staudacher, Giselbert Hoke, Markus Lüpertz, Markus Prachensky, Hermann Nitsch, Arnulf Rainer sind nur auszugsweise ein Teil jener Namen, welche die Avantgarde der modernen Malerei und Kunst in Österreich prägten und die seinem Ruf gefolgt waren, in der Galerie Porcia ihre Werke zu präsentieren.

Sein künstlerisches Schaffen war geprägt vom Sehen des Alltäglichen, des Unscheinbaren, von Details die er fotografisch festhielt und losgelöst vom realen Bild zu Foto-Grafiken verarbeitete und zu einer neuen Interpretation hinführte.

Als Lehrender war es ihm an Anliegen, die Kunst und deren Werte den Schülern zu vermitteln, wohl auch vorahnend, dass Desinteresse an Kunst und Kultur, sowie fehlende Wertschätzung und mangelnder Respekt ein großes Manko für unsere zukünftige Gesellschaft darstellen wird.

Nach all diesen Zeilen vermittelt sich mir das Bild einer Persönlichkeit, der die Kunst ein hohes Anliegen war, der sie vermitteln wollte und ihren Wert für die Gesellschaft erkannte.

Er gehörte zu den leisen Wertvollen der Kultur, der zu begeistern wusste und jenen, denen Kunst und Kultur an Anliegen sind, immer allgegenwärtig sein wird.

Abschließend vielleicht noch eine Zeile eines der Kultur verbundenen Menschen, der Klaus Zlattinger wie folgt beschreibt:

…es ist schwer, einen so besonderen Menschen wie Klaus komplett darzustellen, ich selbst habe ja nur kleine Ausblicke im Rahmen seiner Ausstellungen erleben dürfen… Zu jeder Zeit geht unter was niedrig ist und faul, stillschweigend schafft der Meister, nur der Stümper braucht das Maul…….

Carl Spitteler Literaturnobelpreisträger 1919