Sie befinden sich hier: Willkommen  Bürgerservice  Aktuelles  Naturwissenschaftliches Experimentieren an der VS Ost

Naturwissenschaftliches Experimentieren an der VS Ost

Seit einigen Jahren gibt es an der Volksschule Ost ab der ersten Klasse den Schwerpunkt „Naturwissenschaftliches Experimentieren“, kurz „NAWI“ genannt.

Im neu eingerichteten NAWI-Forscherraum wird in mindestens 20 Unterrichtsstunden pro Schuljahr experimentiert. Nach der gemeinsamen Veranschaulichung und Besprechung, bei der von den Kindern schon Vermutungen ausgesprochen werden, dürfen die SchülerInnen auch eigenständig probieren, entdecken und forschen. Dies macht den Unterricht nicht nur anschaulich und lebendig, sondern sie sammeln dadurch tiefgreifende Erfahrungen für ihr ganzes Leben.

Dabei lernen sie unter anderem verschiedene Materialien kennen (die sie planvoll und kreativ einsetzen), erweitern ihren Wortschatz, beobachten Naturerscheinungen genauer und erkennen die Lehren, die sie daraus gezogen haben, auch in anderen Situationen.

Darüber hinaus übernehmen sie dann auch ihre Verantwortung gegenüber der Natur, schulen ihre Konzentration, Aufmerksamkeit und Teamfähigkeit sowie das wissenschaftliche Denken.

Wie es sich für richtige Forscher gehört, wird alles genau im NAWI-Forscherheft dokumentiert und die Versuchsreihen noch einmal reflektiert.

Kürzlich führten die SchülerInnen der Grundstufe 1 begeistert Farbexperimente durch und lernten unter anderem den Kapillareffekt kennen, den sie nun auch beim Antigentest wahrnehmen. Ein Schüler meinte nach dem Experiment „Tintenwirbel im Wasserglas“: „Boah, hast du diese Diffusion gesehen?“

Im neu eingerichteten NAWI-Forscherraum wird an der Volksschule Ost in mindestens 20 Unterrichtsstunden pro Schuljahr experimentiert